Green AV und Green IT

Digitalisierung, Klima- und Umweltschutz sind große Herausforderungen. Wir bringen sie in Einklang und gestalten die Digitalisierung mit Green AV und Green IT umweltgerecht.

Nachhaltige Digitalisierung

Der Ausbau der IT-Infrastruktur benötigt große Mengen an Ressourcen und trägt zum Klimawandel bei. Deshalb arbeitet die Green IT daran, die Digitalisierung möglichst ökologisch zu machen. Hier knüpfen wir an. Ahlemeyer setzt sich im Spezialbereich der AV-Technik für grüne Digitalisierung ein.

Von unserem Ansatz der Green AV profitieren unsere Kunden dreifach: Sie nutzen hochmoderne Kommunikations-Technologie, verbessern ihre Nachhaltigkeit sowie Energiebilanz und sparen zugleich Kosten ein. Erfahren Sie mehr über unser Konzept der nachhaltigen digitalen Bild- und Tontechnik.

Green AV – das Konzept von Ahlemeyer

Unser Konzept für grüne AV-Technik ist ganzheitlich. Das heißt, wir gestalten jeden Schritt eines Digitalisierungs-Projekts möglichst ressourcen- und energieeffizient. Von der Planung und Geräteauswahl über die Logistik und Installation bis hin zum laufenden Betrieb und der sinnvollen Verwertung ausgemusterter Geräte.

1. Planung: Energieeffiziente AV-Technik

Wir statten Sie mit energieeffizienter AV-Technik aus. Bei der Produktauswahl achten wir konsequent auf den Umwelt- und Klimaschutz. Ahlemeyer installiert nur zukunftsfähige Produkte wie Displays und Beamer mit energiesparender, langlebiger LED- oder Laser-Technologie. Neben einer exzellenten Energieeffizienzklasse beachten wir bei der Geräteauswahl insbesondere diese Prüfsiegel:

  • Die internationale TCO-Zertifizierung für IT- und AV-Geräte beinhaltet strenge Prüfkriterien unter anderem in den Bereichen umweltschonende Herstellung, Einsatz von Recycling-Materialien, Transparenz und Verantwortung in der Lieferkette, Energieeffizienz und Klimaschutz, Sicherheit und Gesundheitsschutz sowie Produkthaltbarkeit.
  • Auch das Label Energy Star gilt international. Nur Geräte mit besonders hoher Energieeffizienz werden zertifiziert. Wichtige Prüfkriterien sind unter anderem der maximal zulässige Energieverbrauch in bestimmten Zeitspannen sowie die Abschalt-Konfiguration und der Standby-Stromverbrauch.

Über die umweltgerechte Produktauswahl hinaus arbeitet Ahlemeyer aktiv in den Gremien ausgewählter Gerätehersteller mit, um ihre Umweltpolitik positiv mitzugestalten. Dies gilt zum Beispiel für unseren Premium-Partner Epson, der seine Umweltbilanz seit vielen Jahren immer weiter optimiert und darauf zielt, in Zukunft sogar CO2-negativ zu arbeiten.

2. Logistik: Regionalität im Fokus

Ahlemeyer engagiert sich für kurze Lieferketten, um den CO2-Fußabdruck der Digitalisierung zu minimieren. Wir setzen möglichst auf Hersteller, die in Deutschland produzieren. So arbeiten wir zum Beispiel im Bereich Tontechnik mit unserem Premium-Partner Fohhn zusammen. Der Hersteller steht seit 30 Jahren für Produktion Made in Germany.

Die regionalen Zuliefererbetriebe des Unternehmens müssen sich nach strengen Umweltkriterien qualifizieren. Zudem sitzen drei Viertel der Lieferanten in einem Radius von unter 300 Kilometern um den Produktionsstandort von Fohhn in Nürtingen. Dies gewährleistet kurze Transportwege und hält den CO2-Ausstoß möglichst gering.

Auch im letzten Teil der Lieferkette hat Effizienz für Ahlemeyer Priorität. Wir liefern alle Geräte selbst aus. Die Installation erfolgt im direkten Anschluss aus eigener Hand, um Fahrtwege zu minimieren. Unsere Installateure sind zudem für den korrekten Umgang mit kritischen Baumaterialien ausgebildet. Dies betrifft unter anderem den umwelt- und gesundheitsschonenden Umgang mit vorhandenem Asbest.

3. Umsetzung: Fortlaufend Energie sparen

Unsere Projekte folgen individuell erstellten Nachhaltigkeits-Konzepten. Egal, ob es um die Digitalisierung von Unternehmen oder Bildungseinrichtungen geht. Nicht nur bei der Geräteauswahl spielt Energieeffizienz eine wichtige Rolle, sondern auch bei Installation und Betrieb. Wir binden digitale AV-Technik nachhaltig in Ihr Gebäude- und Raumkonzept ein.

Das betrifft einerseits die Installation von Großformat-Displays oder Beamern an Positionen, die beste Bildqualität bei möglichst ökologischer Helligkeits-Einstellung bieten. Andererseits geht es um die Programmierung: Über eine zentrale Steuerung können zum Beispiel automatische Abschalt- und Standbyzeiten für alle installierten Geräte im Gebäude festgelegt werden, was den Energieverbrauch und damit auch die Betriebskosten deutlich reduziert.

Durch die gezielte Integration zum Beispiel von Touch-Displays in digitale Netzwerk-Strukturen lassen sich Dateien an verschiedenen Displays teilen und gemeinsam bearbeiten. Das reduziert nicht nur den Papierverbrauch massiv: Es spart auch lokalen Speicherplatz ein, der einer der größten Treiber des Energieverbrauchs ist.

Zudem lassen sich unsere AV-Lösungen nahtlos in Smart-Buildings einbinden. Displays in Konferenzräumen oder Klassenzimmern können an das digitale Gebäude- und Energiemanagement gekoppelt werden. Sie messen die CO2-Konzentration im Raum und melden an das System, ob die Belüftung angepasst werden muss. Zudem wird die Raumtemperatur überwacht, was eine energieeffiziente wie gesunde Beheizung ermöglicht. Auch Lichteinlass und Anzeigehelligkeit lassen sich steuern, um Präsentationen augenfreundlich und energieeffizient zu gestalten. So trägt die smarte AV-Steuerung zugleich zum Umwelt- und Gesundheitsschutz bei.

4. Verwertung: Wertstoffe sinnvoll rückführen

Selbstverständlich kümmern wir uns auch um den umweltgerechten Abbau und die nachhaltige Verwertung ausgemusterter Geräte sowie der darin enthaltenen Wertstoffe.

Sind in Ihren Räumlichkeiten beispielsweise noch funktionslose Beamer oder andere Geräte installiert, die sich nicht zur Reparatur eignen, bauen wir sie fachgerecht ab und sorgen für eine nachhaltige Verwertung. Oberste Priorität hat dabei die Rückführung der Wertstoffe in den Produktions-Kreislauf. Laut Statistischem Bundesamt stieg die Zahl der recycelten Elektrogeräte im vergangenen Jahr um 11,2 Prozent, die Recyclingquote auf 87 Prozent. Ahlemeyer trägt aktiv zu dieser Entwicklung bei.

Anfallende Sonderstoffe werden dabei fachgerecht und der strengen Gesetzgebung entsprechend behandelt. Auch in Sachen Altgeräte-Management arbeitet Ahlemeyer mit ausgewählten regionalen Partnern zusammen und sorgt so für eine möglichst klimafreundliche Logistik.

Nachhaltigkeit für Unternehmen und Schulen

Der Umwelt- und Klimaschutz wird für Unternehmen immer wichtiger. Sie messen und optimieren ihre Emissionsbilanz und berichten über Umweltaktivitäten. Auch öffentliche Einrichtungen und Schulen müssen ihren ökologischen Fußabdruck verkleinern.

Gleichzeitig gilt es aber auch, die Anforderungen der Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Mit dem Ansatz der Green AV unterstützt Ahlemeyer Unternehmen wie Schulen dabei, Digitalisierung und Ökologie in Einklang zu bringen.

%

Reduzierte Emissionen

%

weniger Druckseiten

%

Kosteneinsparung