…und er lässt sich astronomisch, meteorologisch oder phänologisch bestimmen.

happy girl flying her kite

Astronomisch werden die Jahreszeiten nach der scheinbaren geozentrischen, ekliptikalen Länge des Sonnenstandes bestimmt. Hier beginnt der Frühling, wenn die scheinbare geozentrische Länge der Sonne 0° beträgt. Er kann, unter anderem abhängig vom Abstand zum letzten Schaltjahr, auf den 19., 20. oder 21. März fallen.

Meteorologisch liegt der Frühlingsanfang auf der Nordhalbkugel am 1. März. Damit verbunden ist die Einteilung von jeweils drei Monaten in jeweils eine Jahreszeit; März, April und Mai gehören demzufolge zum Frühling.

Phänologisch teilt sich der Frühling in drei Phasen: Der Vorfrühling reicht vom Blühbeginn der Schneeglöckchen und Haselnuss bis hin zu den hellgelb blühenden Salweidenkätzchen, der Erstfrühling startet mit dem Blühbeginn der Forsythie und dem Laubaustrieb der Stachelbeere bis hin zum Blühbeginn der Birnbäume, und der Vollfrühling beginnt mit dem Blühbeginn der Apfelbäume und des Flieders bis hin zum Blühbeginn der Ebereschen und des Wiesenfuchsschwanzes.

Die nächste Zeitumstellung…

…findet am 30.03.2014 um 2:00 Uhr statt. Dann wird die Zeit eine Stunde vorgestellt, die Nacht ist also „eine Stunde kürzer“, und der Wechsel von der Winter- zur Sommerzeit wird vollzogen. Grundsätzlich findet die Zeitumstellung immer am letzten Sonntag im März und am letzten Sonntag im Oktober statt. Ein Hauptgrund für die Umstellung, die schließlich 1980 als Nachwirkung der Ölkrise in Deutschland 1973, eingeführt wurde, ist die Überzeugung, mit der besseren Ausnutzung des Tageslichtes Energie sparen zu können. Englischsprachige Länder bezeichnen dies als „daylight saving time“. Desweiteren wollte man sich Nachbarländern, die die Zeitumstellung bereits praktizierten, anpassen.

FRAGEN SIE UNS
close slider

Fragen Sie uns.

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot oder vereinbaren einen Beratungs- termin mit Ihnen.

Ahlemeyer GmbH

Obere Kaiserswerther Str. 56
D-47249 Duisburg
Telefon +49 (0)203 60 96 6-0
Telefax +49 (0)203 60 96 6-50
E-Mail: info@ahlemeyer.com

> FRAGEN SIE UNS

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht.